Darf ich vorstellen!? Der Universalschaber

Universalschaber -

Darf ich vorstellen!? Der Universalschaber

In der Hauptrolle heute der Universalschaber. In diesem Blogbeitrag möchten wir dir einen super nützlichen Helfer vorstellen. Du erfährst für was dieses Werkzeug gebaut ist und wie du am besten damit umgehst.

Aufbau und Funktion

bestandteile-universalschaber

Der Schaber wurde in einer geschwungenen Form gestaltet, die super in der Hand liegt. Das ergonomische Design macht das Arbeiten äusserst angenehm. Durch den roten, harten Kunststoff widersteht der Apparat den äusseren Einflüssen und beschert ihm ein langes Leben. Die schwarze, gummiartige Beschichtung am Griff bietet selbst bei feuchten Händen besten Halt. Sollte die Klinge einmal stumpf sein, kannst du diese ganz einfach auswechseln. Als erstes musst du die schwarze Rändelschraube in der Mitte drehen um die Klemmung zu lösen. Anschliessend kannst du die alte Klinge nach vorne herausziehen und die neue einsetzen. Zum Schluss alles festziehen und schon ist der Schaber wieder einsatzbereit.

Noch ein Tipp: Die Schutzkappe kannst du während dem Gebrauch auf das Ende des Griffs stecken.

Einsatzgebiet

Wir reisen in Gedanken zu einem Wochenende Ende Januar. Auf dem Programm steht das Entfernen der Autobahnvignette. Denn die neue muss aufgeklebt werden und niemand möchte mit einer Sammlung bunter Sticker auf der Windschutzscheibe durch die Gegend kurven. In den meisten Fällen läuft es wie in einem der folgenden zwei Szenarien ab. Szenario eins: Du sitzt im Auto, nimmst eine akrobatische Haltung ein und grübelst in der Nähe des Innenspiegels an dem Vignettenaufkleber herum. Meistens endet dies mit schmerzenden Fingern und die Fingernägel sehen aus als hättest du daran rumgekaut. Und das Ärgerlichste: Einige Kleberrückstände befinden sich immer noch auf der Frontscheibe. Szenario zwei. Mit dem Haarföhn und einem Verlängerungskabel bewaffnet, suchst du in der Tiefgarage nach einem Stromanschluss. Nach kurzem absuchen der Wände und Säulen hast du diesen gefunden. Nun ziehst du die Stromleitung zu deinem Wagen und beginnst die Vignette mit dem Föhn zu erhitzen. Nach einigen Minuten erwärmt sich der Aufkleber und wird etwas flexibler. Im Anschluss an weitere Minuten föhnen, lässt sich die alte Autobahnvignette abziehen. Leider nicht immer in einem Stück. Das geht auch wesentlich einfacher:

Du setz dich ins Auto, zückst den Universalschaber, entfernst die Schutzkappe, steckst diese auf das Ende des Handgriffs, setzt die Klinge ein paar Millimeter neben der Vignette an, beginnst zu schaben und zack ist die Vignette entfernt.

Jetzt denkst du vielleicht: Das ist ja alles toll, aber wieso soll ich mir einen Universalschaber zulegen, wenn ich das Ding genau ein, zwei Mal pro Jahr benötige? Nun, wenn du den Schaber nur dafür einsetzen könntest, würden wir dir zustimmen. Doch diese Allzweckwaffe hat noch mehrere Einsatzmöglichkeiten wie das Entfernen von jeglichen Aufklebern von harten Untergründen oder das Wegkratzen von Eingebranntem auf dem Ceranfeld in deiner Küche.

Den Universalschaber findest du bei uns im SHOP. Hol’s dir.


Hinterlasse einen Kommentar