Wofür brauchst du einen Splintentreiber?

Splintentreiber -

Wofür brauchst du einen Splintentreiber?

Wofür braucht man einen was? Genau Splintentreiber. Wenn du diesen Begriff nicht einordnen kannst, kennst du vielleicht die Bezeichnung Durchschlag. Diese beiden Werkzeuge sind sich sehr ähnlich und werden gerne verwechselt.

bitundbohrer-blog-splintentreiber-unterschied-splintentreiber-durchschlag

 

Auf dem Bild oben ist der Unterschied zwischen Splintentreiber und Durchschlag sehr gut zu erkennen. Wobei der Schaft bei beiden Werkzeugen identisch ist, unterscheiden sie sich am vorderen Ende. Beim Splintentreiber verläuft dieses zylindrisch und eignet sich daher zum Austreiben von Splinten, Schwerspannstiften und Nieten. Beim Durchschlag ist die Spitze konisch geformt. Dies bringt Stabilität, schränkt jedoch den Zugang zu engen Löchern ein.

Aufbaubitundbohrer-blog-splintnetreiber-teile-splintentreiber


Der Aufbau des Splintentreibers ist relativ einfach. Ganz am hinteren Ende befindet sich die Schlagfläche. Wie der Name schon sagt, ist dies der Teil wo du draufhämmerst. Den grössten Anteil macht der achteckige Schaft aus. Dieser dient hauptsächlich dazu, dass du den Splintentreiber während dem Gebrauch festhalten kannst. Der Schaft mündet in die zylindrische Spitze und in das flache vordere Ende.

Herstellung Splintentreiber

Der Splintentreiber wird durch Schmieden hergestellt. Das heisst es wird ein glühendes Rohteil mit Hilfe einer Presse umgeformt. Genauer legt man das vorbereitete, auf Temperatur gebrachte Werkstück zwischen zwei Gesenkhälften. Anschliessend werden diese zusammengepresst. Das Gesenk ist die Negativform des Splintentreibers. Beim Zusammenpressen fliesst das Rohteil in die gewünschte Form. Durch die Erwärmung des Ausgangsmaterials nimmt die Formbarkeit zu und es muss weniger Kraft für die Umformung aufgewendet werden. Im Anschluss folgt die Wärmebehandlung. Diese hat zum Ziel das Werkzeug verschleissfester und trotzdem elastisch zu machen.

Anwendung

Die Anwendung ist denkbar einfach:

  • Richtigen Spitzendurchmesser des Splintentreibers wählen (muss etwas kleiner als die Splintenbohrung sein)
  • Das flache Ende an der Splintoberfläche ansetzen
  • Mit gezielten Hammerschlägen auf die Schlagflächen den Splinten austreiben

 

Das passende Werkzeug findest du bei uns im SHOP.

Möchtest du immer wissen was bei BitundBohrer läuft, von exklusiven Angeboten profitieren und dir die Versandkosten deiner ersten Bestellung sparen? Dann abonniere jetzt unseren NEWSLETTER.

 


Hinterlasse einen Kommentar