Was ist eine Fühlerlehre und wie wendest du sie an?

Fühlerlehre -

Was ist eine Fühlerlehre und wie wendest du sie an?

Bei der Fühlerlehre oder auch Blattlehre handelt es sich um eine Messlehre, die überall dort eingesetzt wird wo genaues Messen nicht nötig oder nicht möglich ist. Damit kannst du herausfinden, ob ein Spaltmass gut oder schlecht ist. Eine typische Anwendung wäre das Feststellen des Ventilspiels bei Motoren oder das Prüfen des Elektrodenabstands bei Zündkerzen.

Unterschied messen und lehren

Beim Messen erhältst du einen exakten Wert. Wenn du zum Beispiel den Durchmesser des Lenkers deines Mountainbikes mit dem Messschieber misst. Erhältst du einen Wert von 23.82mm.

Beim Lehren ist das Resultat hingegen gut oder schlecht. Ein genaues Mass kannst du nicht feststellen. Da es irgendwo zwischen den beiden Lehrwerten liegt. Ein Beispiel wäre hier das kontrollieren des Ventilspiels. Nehmen wir an das Spiel sollte bei 0.2mm liegen. Du wirst feststellen, dass die Lehre mit der Dicke 0.2mm gerade noch zwischen den Kipphebel und den Ventilschaft passt und die Lehre mit 0.25mm nicht mehr. Ob der Wert nun bei 0.21mm oder 0.24mm liegt lässt sich mit Lehren nicht bestimmen.

Aufbau Fühlerlehre

bitundbohrer-blog-fuhlerlehre-konisch-parallel

 

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen konischen und parallelen Fühlerlehren. Bei parallelen Fühlerlehren verläuft das Blatt rechteckig und bei konischen spitzt es sich gegen das Ende hin zu.

bitundbohrer-blog-teile-fuhlerlehre

 

Die Fühlerlehre besteht im Wesentlichen nur aus drei bis vier verschiedenen Teilen. Je nachdem, ob man die Klemmschraube mitzählt oder nicht. Die wohl wichtigsten Bauteile sind die Lehrbleche. Die Anzahl und die Abstufung kann je nach Ausführung der Fühlerlehre variieren. Das Gehäuse umschliesst die Lehrbleche und schützt diese vor Beschädigung. Währen dem Lehren dient das Gehäuse als Griff. Mit der Arretierschraube werden die Lehrblätter gegen das Verdrehen gesichert und erleichtern damit das Arbeiten wesentlich.

Genauigkeiten

Die Blattlehre erhältst du in verschiedenen Genauigkeitsklassen. In unserem Beispiel wäre diese mit T2 gekennzeichnet und gibt die zulässige Toleranz der verwendeten Blechdicke an.

bitundbohrer-blog-fuhlerlehre-genauigkeitsklassen-blech

 

Tipps zur Benutzung

  • Um kein falsches Ergebnis zu erhalten, sollte das Lehrblatt vor der Anwendung gereinigt werden. Dieses dazu einfach zwischen Zeigefinger und Daumen klemmen und anschliessend abziehen.
  • Die Bleche sind nicht gehärtet und können durch hohen Krafteinsatz beschädigt werden.
  • Um ein Verkleben der Lehrbleche vorzubeugen empfiehlt es sich diese nach dem Gebrauch einzuölen.
  • Um die Bleche zu schützen sollten sie nach dem Gebrauch wieder in das Gehäuse geklappt werden.
  • Bevorzuge beim Kauf eine Ausführung in Edelstahl.

 

Eine qualitativ hochwertige Fühlerlehre findest du bei uns im SHOP.

Möchtest du immer wissen was bei BitundBohrer läuft, von exklusiven Angeboten profitieren und dir die Versandkosten deiner ersten Bestellung sparen? Dann abonniere jetzt unseren NEWSLETTER.

 


Hinterlasse einen Kommentar