Ordnung ist das halbe Schrauberleben

Werkstattwagen -

Ordnung ist das halbe Schrauberleben

Es gibt nichts nervigeres als das benötigte Werkzeug zuerst unter einem Berg von anderen Werkzeugen herauskramen zu müssen. In Werkstätten und Schrauberbuden ist diese chaotische Lagerung in Schubladen oder Kisten ein oft gewähltes «System». In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir wie der Heimwerkerking sein Werkzeug lagert und Ordnung hält.

Ein Werkstattwagen ist die perfekte Lösung um sein Werkzeug zu lagern und stehts griffbereit zu haben. Ausserdem erleichtert dieser das Arbeiten ungemein. Durch die Rollen kannst du den Wagen immer in deinem Aktionsradius platzieren. Dadurch ersparst du dir die zeitraubenden Spaziergänge durch deine Werkstatt. Die meisten Werkstattwagen bieten zusätzlich eine Ablagefläche, was in vielen Situationen sehr hilfreich ist.

Der Wekstattwagen

bitundbohrer-blog-werkstattwagen

 

Die Anzahl der Schubladen ist unserer Meinung nach zweitrangig. Wichtig ist, dass die Werkzeuge die du am häufigsten nutzt darin Platz finden. Mit einem Steckschlüsselsatz für Schlüsselweiten 5- 32mm, mit einigen Maul- Ringschlüsseln der Schlüsselweiten  8-32mm, einem Inbusschlüssel- Satz, einem Set an Schraubendrehern, einige Zangen wie: Spitzzange, Kombizange, Seitenschneider und Kleinigkeiten wie Durchschlägen als Inhalt, bist du in jedem Fall für die meisten Herausforderungen gewappnet. Häufig wird vom Hersteller eine oder zwei Schubladen nicht mit Werkzeug bestückt. Somit hast du dort die Möglichkeit, individuelle Sachen zu verstauen die nicht  standardmässig mitgeliefert werden.

Ein riesiger Vorteil sind die Einlagematten mit der ausgeschnittenen Werkzeugkontur. Dort findet jedes Werkzeug seinen Platz, ist geschützt und dir fällt sofort auf falls Mal etwas fehlen sollte.

Wenn du im Stadardprogramm der Hersteller nicht fündig wirst, hast du oft die Möglichkeit dir deine persönliche Ausführung selbst zusammenzustellen. Dies kostet natürlich eine Kleinigkeit mehr, kann sich jedoch in einzelnen Fällen lohnen. Wir empfehlen dir wenn möglich eine der angebotenen Ausführungen zu nutzen. Weil damit über 95% der Arbeiten erledigt werden können.

Wenn du schon im Besitz eines soliden Grundsortiments an Werkzeugen bist, kann es durchaus sinnvoll sein, dir einen leeren Wagen zu kaufen und diesen mit individuellen Einlagen zu bestücken.

Was ist wichtig beim Kauf

  • Ist- Situation erfassen (Was besitze ich bereits? Was möchte ich damit anstellen?)
  • Auf eine stabile Ausführung des Werkstattwagens achten
  • Die Rollen sollten eine Feststellbremse besitzen
  • Hersteller mit guter Werkzeugqualität bevorzugen
  • Verschiedene Hersteller miteinander vergleichen
  • Bei Unklarheiten beim Verkäufer nachfragen
  • Darauf achten, dass die Möglichkeit einer Lieferung besteht (Ausser du hast Zugang zu einen Transportfahrzeug)

Möchtest du immer wissen was bei BitundBohrer läuft, von exklusiven Angeboten profitieren und dir die Versandkosten deiner ersten Bestellung sparen? Dann abonniere jetzt unseren NEWSLETTER.


Hinterlasse einen Kommentar