Die Hellen sehen auch etwas im Dunkeln

Die Hellen sehen auch etwas im Dunkeln

Auf der Arbeit bei der Kaffeepause erzählst du einem Kollegen was dein Plan fürs Wochenende ist. Du möchtest bei deinem 997.1 ein neues Gewindefahrwerk einbauen. Dieser beginnt sofort aus seinen eigenen Erfahrungen zu erzählen: Da hast du dir ein ganzes Stück Arbeit vorgenommen. Es sind einige Schrauben zu lösen und manche haben sich mit der Zeit festgesetzt. Dies ist zum einen dem Alter und zu anderen dem Schmutz der Strassen geschuldet. Sein letzter Satz war jedoch einer der wichtigsten: Sieh zu, dass du eine gute Stirnlampe zur Hand oder besser auf dem Kopf hast.

Du kannst das Wochenende kaum erwarten. Die Teile und das Werkzeug liegen schon bereit. Lediglich die bestellte Stirnlampe wurde noch nicht geliefert. Diese sollte jedoch am Freitag eintreffen. Also kein Grund zur Aufregung.

Am Samstag geht’s schon früh los. Standardmässig startet der Tag mit einer Tasse Kaffee. Als erstes fährst du den Wagen auf die Hebebühne und hebst ihn hoch auf eine angenehme Arbeitshöhe. Als nächstens werden alle vier Räder demontiert und schon geht’s mit der eigentlichen Arbeit los. Du entscheidest dich bei einer Aufhängung alle Teile auszubauen und anschliessend alle Teile zu verbauen bevor du zur nächsten gehst. Somit kann nichts runterfallen und falls du vergessen solltest wie das Ganze zusammengebaut war, kannst du dich von der anderen Seite inspirieren lassen. Erstaunlicherweise läuft alles wie am Schnürchen. Die Schrauben lassen sich ohne Probleme lösen und die georderten Teile passen perfekt. Dank der Stirnlampe folgt der Lichtkegel ständig deinem Blick und du hast immer den vollen Durchblick. Ein weiterer Pluspunkt: Beide Hände sind immer frei. Du denkst dir: Der Tipp ist wirklich Gold wert. Kurz nach dem Mittag befindet sich wieder alles an Ort und Stelle. Du bist bereit für die nun nötige Achsvermessung und das anschliessende Kurvenjagen.

In den beiden Blogbeiträgen «Bringe Licht ins Dunkle» und «Darf ich vorstellen!? Die Knickleuchte» hast du schon einiges darüber erfahren, wie wichtig ein helles und angenehmes Licht für die Arbeit des Heimwerkerkings ist. Die Stirnlampe bietet dazu die passende Ergänzung.

Aufbau

bauteile-stirnlampe

Als erstes sticht das robuste und ansprechend gestaltetet Gehäuse ins Auge. Dieses ist um bis zu 60° schwenkbar und garantiert somit immer die perfekte Ausleuchtung. Oben auf dem Gehäuse befindet sich der Ein- und Ausschalter. Durch einmaliges Betätigen wird die stärkste Leuchtstufe aktiviert, durch zweimaliges Betätigen wir die Helligkeit etwas reduziert und durch dreimaliges Drücken des Knopfs wir das Blinklicht eingeschaltet. Als Leuchtelement wird COB- LED verwendet. Durch das verstellbare Stirnband lässt sich die Lampe sehr einfach an die eigene Kopfform anpassen und bleibt bei jeder Bewegung an Ort und Stelle.

Die Stirnlampe findest du bei uns im SHOP. Hol’s dir.

Möchtest du immer wissen was bei BitundBohrer läuft, von exklusiven Angeboten profitieren und dir die Versandkosten deiner ersten Bestellung sparen? Dann abonniere jetzt unseren NEWSLETTER.

Hinterlasse einen Kommentar